Media.UP https://mediaup.uni-potsdam.de/ Media.UP en-us Moodle - Freie Gruppeneinteilung In diesem Video stellen wir Ihnen die Moodleaktivität "Freie Gruppeneinteilung" vor. Das Video finden Sie auch auf dem MoodleDemoKurs https://moodle2.uni-potsdam.de/course/view.php?id=8037 Haben Sie Fragen zur Lernplattform Moodle der Universität Potsdam? Hotline: 0331 977 4357 moodle-team@uni-potsdam.de https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7665 Do, 10 Aug 2017 18:56:00 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7665 E-Assessments strukturiert erstellen und Qualit&#228;t sichern Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Werner Wollersheim (Universität Leipzig) im Rahmen des Forum E-Learning am 15.12.2017 an der Universität Potsdam. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7097 Mi, 15 Mrz 2017 10:21:12 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7097 Delina Award 2017 Reflect.UP Video zur Nominierung des Reflect.UP-Teams für den delina Award 2017. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7006 Do, 02 Mrz 2017 10:31:47 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/7006 Campus.UP Demo Eine Demo der Personal Learning Environment Campus.UP, die im Rahmen des eLiS Projekt für die Universität Potsdam entwickelt wird. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/6958 Mo, 13 Feb 2017 15:14:24 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/6958 UNIDISK-Stichwortsuche auf Hochschulseiten Wir stellen unser Tools zur Stichwortsuche auf Hochschulseiten vor. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/5425 Di, 06 Sep 2016 10:12:39 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/5425 Entangled Teaching - Entangled Perspectives Using Linked Weblogs for Cross-Campus Zusammen mit Gabriel Flacks: Entangled Teaching - Entangled Perspectives Using Linked Weblogs for Cross-Campus, International Learning, COIL Center, New York City, 20.03.15 https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/4981 Mo, 09 Mai 2016 10:30:39 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/4981 Guest Lecture: Internationale Online Kooperation Guest Lecture von Alexander Knoth https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/4980 Mo, 09 Mai 2016 10:27:06 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/4980 student voice 2 feedback https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/3942 Do, 28 Apr 2016 13:56:50 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/3942 student voice 1 feedback https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/3941 Do, 28 Apr 2016 13:54:18 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/3941 HTML5 Interactive educational media HTML5 ist ein mächtiger Standard, der die Herstellung interaktiver, multimedialer Inhalte erlaubt. Diese Inhalte können auf fast jedem Endgerät nutzbar sein, da sie nicht einfach nur in der Größe skalieren, sondern sich an die Bildschirmgröße anpassen. Audio- und Video-Dateien können direkt abgespielt werden, ohne dass eine zusätzliche Player-Software erforderlich ist. Die umfangreichen Möglichkeiten zur Visualisierung und Animation sind neben der einfachen Integration von Audio- und Video-Dateien der zweite Grund, warum Flash überflüssig geworden ist. Schließlich ermöglicht HTML5 umfangreiche Interaktivität, beispielsweise in Form von Tests. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2440 Di, 03 Nov 2015 15:12:26 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2440 E-Books Dieses kurze Video erklärt wichtige E-Book Formate und Begriffe wie fixed layout und flexible layout. Den Inhalt des Videos finden sie unter RESSOURCEN zum Download als E-Book in den PDF, ePUB und iBOOK Formaten. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2310 Mo, 31 Aug 2015 14:45:18 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2310 Betrieb eines Wikis mit OneNote Man kann Wikis auch über OneNote erstellen. Die Vorteile liegen in der einfachen Bedienung, bereits vorhandener Funktionalität für Suche, Passwortschutz und Versionskontrolle. Microsoft One<note ist ein kostenloses Programm. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/1134 Mi, 01 Jul 2015 23:52:44 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/1134 Die Zukunft des E-Learning UP-Book zeigt eine Zukunft des E-Learning an der Uni Potsdam. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/1076 Mo, 22 Jun 2015 17:59:58 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/1076 Augmented Reality Mein Beitrag für den Video Wettbewerb zur Eröffnung der Plattform. Bereich: Innovative Mediennutzung https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/959 So, 07 Jun 2015 15:03:18 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/959 Gestaltung von Lernmedien aus 3 Perspektiven Drei Blickwinkel auf Lernmedien werden erörtert: 1. Didaktik / Instruktionsdesign. 2. Lernforschung. 3. Mediengestaltung / Layout. Aus den Perspektiven ergeben sich empirisch bestätigte und leicht umzusetzende Empfehlungen für die Gestaltung effektiver Lernmedien. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/904 Fr, 22 Mai 2015 13:48:03 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/904 Andor meets PixelSense Der Videoclip zeigt ein studentisches Projekt aus der Lehrveranstaltung "Pervasive Computing" aus dem Institut für Informatik, bei dem das Brettspiel "Legenden von Andor" prototypisch auf dem Microsoft PixelSense (auch bekannt als Microsoft Surface) Tisch umgesetzt wurde. Der Tisch erkennt unterschiedliche Figuren und das Würfeln eines Spielers. Somit können dem Spieler Aufgaben zur "Verwaltung" des Spiels abgenommen werden. Das Video wurde im SoSe 2014 im Rahmen einer Einreichung des Projektes zu einem Wettbewerb produziert. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/850 Di, 12 Mai 2015 14:03:11 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/850 Digitale Lernmedien erstellen und nutzen In diesem Video geht es um die zielführende, begründete Auswahl von Lernszenarien und dazu passenden Medienformaten. Die technische Seite wird dabei nicht erklärt – zu vielfältig sind die Möglichkeiten, als dass sie sinnvollerweise in einem Kurzvideo beschrieben werden könnten. Für alle Lernszenarien und Medienformate gibt es bewährte Gestaltungsempfehlungen. Einige werden hier exemplarisch aufgegriffen. Zwei im E-Learning übliche Produktionsmethoden werden erklärt. Die Präsentation ist Teil der Workshops, die am 27.11.2014 und 11.3.2015 unter dem gleichnamigen Titel angeboten wurden. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/563 Fr, 13 Mrz 2015 14:16:27 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/563 Upload to Media.UP You can upload video and audio files to Media.UP in a few easy steps. This video explains the upload process. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/551 Mo, 09 Mrz 2015 18:20:57 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/551 The Media.UP Interface This video explains the application interface and important features of Media.UP. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/550 Mo, 09 Mrz 2015 17:43:33 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/550 Die Media.UP Benutzeroberfl&#228;che Dieses Video gibt einen ersten Überblick und erklärt wichtige Funktionen von Media.UP. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/549 Mo, 09 Mrz 2015 17:16:05 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/549 Hochladen von Videos auf Media.UP Sie können Video und Audio Dateien in fünf einfachen Schritten auf Media.UP hochladen. Dieses Video erklärt, wie es geht. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/548 Mo, 09 Mrz 2015 16:56:14 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/548 Chunks and learning - the leaner&#39;s perspective Chunks and learning - the learner's perspective. How to learn effectively. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/467 Mo, 16 Feb 2015 14:36:52 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/467 Chunks and learning - the teacher&#39;s perspective Chunks and learning - the teacher's perspective. Four tips how to convey chunks. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/465 Mo, 16 Feb 2015 14:22:20 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/465 Prof. Dr. Oliver G&#252;nther, Prof. Dr. Ulrike Lucke - Begr&#252;&#223;ung zum E-Learning Symposium 2014 Begrüßung zum E-Learning Symposium am 14. November 2014 in der Wissenschaftsetage Potsdam durch die CIO Prof. Dr. Ulrike Lucke und einleitende Worte von Prof. Dr. Oliver Günther, Präsident der Universität Potsdam. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/417 Mo, 19 Jan 2015 09:34:43 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/417 International Online Cooperation Videovortrag von Alexander Knoth https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/410 Di, 13 Jan 2015 09:20:55 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/410 Dominik Owassapian und Johannes Hensinger: &quot;Bewegunglesen.com - Das E-Learning-Tool zur Bewegungslehre&quot; bewegunglesen.com (mit Silber bei den Best of Swiss Web Awards 2013 ausgezeichnet) ist ein E-Learning-Tool und bietet für Sportunterrichtende und Studierende eine webbasierte, interaktive Übungsgelegenheit, die Bewegungsanalyse und das kriteriengeleitete Verbessern von Fertigkeiten zu erlernen. Bewegungsabläufe mit ihren Kernbewegungen werden praxisnah und schulstufengerecht vermittelt. Daneben können auch Unterrichtsvideos hochgeladen, geschnitten, durch Grafiken und Fakten angereichert und innerhalb der Community geteilt werden. Aus den Clips lassen sich Übungen und Prüfungen mit Beurteilungskriterien des Bewegungsablaufs zusammen- stellen, welche automatisiert ausgewertet werden. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/387 Di, 16 Dez 2014 15:25:00 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/387 Dirk Ifenthaler: &quot;Challenges of a Holistic Learning Analytics Project&quot; Recently, interest in collecting and mining large sets of educational data on student background and performance to conduct research on learning and instruction has developed as an area generally referred to as learning analytics. Higher education leaders are recognising the value of learning analytics for improving not only learning and teaching but also the entire educational arena. However, theoretical concepts and empirical evidence need to be generated within the fast evolving field of learning analytics. In this paper, we introduce a holistic learning analytics framework. Based on this framework, student, learning, and curriculum profiles have been developed which include relevant static and dynamic parameters for facilitating the learning analytics framework. Based on the theoretical model, an empirical study was conducted to empirically validate the parameters included in the student ... https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/386 Di, 16 Dez 2014 15:19:15 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/386 Thomas Flum: &quot;Mobilizing Knowledge – Adaptives mobiles Lernen in der Praxis&quot; Für Unternehmen wird es in Zukunft immer schwieriger werden, qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen und zu halten. Die Unternehmen müssen daher mehr in diese Mitarbeiter und deren Weiterbildung investieren. Adaptives mobiles Lernen als moderne und zeitsparende Form der Weiterbildung wird eine immer größere Rolle spielen: Intelligente Lernsysteme, die Lernpfade auf der Basis von Umgebungsbedingungen und Nutzerprofilen vorschlagen. Industrie 4.0 und die damit verbundenen Veränderungen werden diese Formen des Lernens noch mehr fördern. Aber es gibt dabei auch offene Fragen: z.B. die Themen Datenschutz und Privacy. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/385 Di, 16 Dez 2014 15:16:22 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/385 Tobias Moebert: &quot;Ein generalisierter Ansatz zur kontextsensitiven Anpassung in mobilen E-Learning- Umgebungen&quot; Insbesondere das Mikrolernen ermöglicht es, durch das Lernen in kurzen Einheiten und Intervallen, Kontextinformationen zu nutzen und so das Lernangebot an die individuellen Bedürfnisse des Lernenden anzupassen. Verschiedene Forschungsinitiativen haben bereits eine Vielzahl verschiedener Kontextinformationen identifiziert, die hierfür verwendet werden könnten, aber nicht alle Lehrszenarien profitieren gleichermaßen von allen Kontextinformationen. In diesem Vortrag sollen die ersten technischen Bausteine eines Frameworks zur Entwicklung von individuellen und szenariospezifischen kontextbewussten Lernumgebungen vorgestellt werden. https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/384 Di, 16 Dez 2014 15:11:22 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/384 Dr. Christoph Rensing: &quot;Adaptivit&#228;t von mobilen Lernanwendungen – Potenziale, Formen und Grenzen&quot; Die umfangreiche Sensorik mobiler Endgeräte erlaubt es verschiedene Informationen über den Kontext des Nutzers eines mobilen Endgerätes zu bestimmen. Das Wissen über den Kontext eines Nutzers lässt sich dann nutzen um Lernanwendungen adaptiv zu gestalten. Die Adaptivität der Lernanwendung hat das Ziel den Lernenden automatisiert in seinem Lernprozess zu unterstützen. Der Vortrag gibt einen Überblick über verschiedene Formen der Kontextbestimmung und der Nutzung der Kontextinformation innerhalb von Lernanwendungen sowie die damit einhergehenden Potenziale. Zugleich werden die Grenzen der Kontextbestimmung und Nutzung angesprochen.Christoph Rensing TU Darmstadt Fachgebiet Multimedia Kommunikation Rundeturmstr. 10 64283 Darmstadt christoph.rensing@kom.tu-darmstadt.de https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/383 Di, 16 Dez 2014 15:07:31 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/383 Prof. Tatiana N. Noskova: &quot;E-Learning in der beruflichen Bildung an der Fakult&#228;t f&#252;r Informationstechnik&quot; The presentation focuses on the approaches of the Faculty of Information Technology, Herzen State Pedagogical University of Russia, Saint-Petersburg, in the use of e-learning at the levels of undergraduate and graduate students of the following areas: "Information systems and technologies", "Teacher Education." It is shown that in the new century pedagogical objectives are reached not only by means of traditional educational environment, but also by means of virtual environment interactions. Therefore, teachers of the XXI century must have new professional competences. The experience of such competences formation is demonstrated by the implementation of a master program "Teacher Education" in the faculty of Information Technology. Tatiana Noskova Herzen State Pedagogical University of Russia Saint-Petersburg info@fit-herzen.ru https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/382 Di, 16 Dez 2014 15:04:57 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/382 Prof. Dr. Linda Breitlauch: &quot;Faites vos Jeux - Transmediales Spiel als effektive Lernmethode&quot; Erforschen und Experimentieren wurde als konstruktivistische, gleichermaßen effektive Lernmethode bereits vor dem Zeitalter der Computerspiele beschrieben. Computerspiele bieten als Unterhaltungsmedium, als transmediale oder als so genannte „Serious“ Games interaktive Methoden zum nachhaltigen Lernen. Wie wirksam sie tatsächlich sind, hängt jedoch sehr davon ab, nach welchen Kriterien sie entwickelt werden. Als wichtigste Indizien für nachhaltige und effektive Spiele erscheinen Merkmale, die bisher eher Kritik am Medium ausgelöst haben: Unterhaltungswert, Spielfreude, Immersion und emotionale Involviertheit. Linda Breitlauch Hochschule Trier Professur für Game Design, Fachbereich Intermedia Design Irminenfreihof 8 54290 Trier kontakt@intermediales-design.de https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/376 Di, 16 Dez 2014 14:46:57 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/376 eMoon E-Learning Module Online (eMoon) https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2 Di, 17 Jun 2014 09:18:49 GMT https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/2