Media.UP
Deutsch Deutsch

Warum es nicht nur einen Himmel gibt – zur Logi...

  • Keine verknüpften Dateien vorhanden
Durchschnittliche Bewertung:
Bewerten:

Warum es nicht nur einen Himmel gibt – zur Logik religiöser Kosmologien

Prof. Dr. Johann Hafner (Universität Potsdam, Religionswissenschaft)
Der Vortrag vertritt die These, dass jede Religion von mindestens zwei Welten ausgeht. Erst, wo eine Kultur außerhalb ihrer Weltblase ein eigenes Reich der Toten, Engel, Buddhas oder Götter annimmt, kann von Religion gesprochen werden. Das kann verschiedene Formen annehmen: als heilige Urzeit oder als erlöste Endzeit, als schattenhafte Unterwelt oder Erwachen im Nirvana, als Kosmos von Ideen oder Werten, als furchtbare Hölle oder als seliger Himmel. Wie kommt es, dass sich einige Religionen nicht mit einem Himmel zufriedengeben? Anhand von jüdischen und christlichen Texten wird gezeigt, wie sich aus einem Himmel drei, später sieben oder gar zehn Sphären entwickeln, so dass „Himmel“ schließlich nur im Plural verwendet wird: „Vater unser in den Himmeln“. Woher kommt diese Inflation der Welten? Ist es Lust an der Spekulation, Übertreibungssucht?


~Copy Link


Hochgeladen von: Lukas Struß
Ansichten: 9
Hinzugefügt am: 17 Jan 2020
Mehr in: Öffentlich - Religionswissenschaft
Dauer: 00:48:40
Qualität:

Ähnliche Clips