Media.UP
Deutsch Deutsch

Filmbild und Wirklichkeit

  • Keine verknüpften Dateien vorhanden
Durchschnittliche Bewertung:
Bewerten:

Filmbild und Wirklichkeit

Prof. Dr. Christine Reeh-Peters (Filmuniversität Babelsberg, Kunstphilosophie)
Der Vortrag beleuchtet den vom Philosophen Stanley Cavell als „magisch“ und „beunruhigend“ bezeichneten ontologischen Status des realitätsbasierten Bewegtbildes, dh die Beziehung zwischen dem Sein eines Objekts im Film und des Objekts in der „wirklichen“ Welt. Ausgehend vom Filmtheoretiker André Bazin, auf dessen Denken auch Cavell seine Reflektionen über Film gründet, untersuchen wir die „Wirklichkeitsübertragung vom Ding auf seine Reproduktion“ – aufgrund welcher wir gezwungen sind „an die Existenz des wiedergegebenen Gegenstands zu glauben“. In Anlehnung an die Theorien Henri Bergsons denkt Deleuze das Universum als Film-an-sich, verschieden von dem Film als Welt. Hieraus ergibt sich auch sein Interesse an einer „Realität des Virtuellen“, verschieden von einer „virtuellen Realität“.


~Copy Link


Hochgeladen von: Lukas Struß
Ansichten: 4
Hinzugefügt am: 17 Jan 2020
Mehr in: Öffentlich - Philosophie
Dauer: 00:38:48
Qualität:

Ähnliche Clips